Pressemitteilungen

Frankenthal, 29.08.2021      Pressemitteilung BI Lebenswertes Rügen

Bürgerinitiative „Lebenswertes Rügen“ lockt Politiker*innen aus der Reserve

Frankenthal / Rügen – Über 60 diskussionsfreudige Unterstützer*innen konnte die Bürgerinitiative „Lebenswertes Rügen“ am vergangenen Sonntag bei ihrem vierten Gesamt- Treffen im LebensGut Frankenthal bei Samtens begrüßen.

Stefanie Dobelstein, Mitbegründerin der jungen Initiative, berichtete u.a. über den Stand des Großprojektes auf dem Bug bei Dranske. „Auch wenn aktuell kein Investor bekannt ist, muss für die zukünftige Entwicklung des Ortes Dranske als auch für die bereits heute überbelastete Verkehrsinfrastruktur der Insel ein tragfähiges Konzept vorgelegt werden,“ forderte die Aktivistin. Heiko Miraß, Staatssekretär im Finanzministerium, konnte als Gast über eine Beratung auf hoher politischer Ebene unter Beteiligung des Finanz-, des Landwirtschafts- und des Infrastrukturministeriums mit der Gemeinde und dem Landkreis zur Situation auf dem Bug berichten. Die Frage nach einem möglichen Kauf des Gebietes durch das Land verneinte der Staatssekretär aufgrund des nicht nachzuweisenden Bedarfs für das Land.

Das Leitbild der Bürgerinitiative wurde von Prof. Dr. Hannes Knapp, Vorsitzender des Vereins INSULA RUGIA, vorgestellt. „Eine Begrenzung der Bettenzahl, ein Verkehrskonzept für die ganze Insel, der Schutz der biologischen Vielfalt, die Förderung einer dezentralen Energieversorgung und eine öko-soziale Agrarwende sind mehr als überfällig“ betonte Knapp. Das Leitbild sowie gezielte Fragen dazu werden zeitnah den politisch Verantwortlichen im Land, im Kreis und in den Gemeinden zur Beantwortung noch vor der Wahl zugestellt. Deren Reaktionen werden dann durch die BI veröffentlicht.