Petitionen

Bürgerinitiative Hafen Vitte:
Naturnahe Hafensanierung statt Monsterprojekt! Hiddensee soll Erholungsinsel bleiben!

Der Hafen von Vitte auf der Insel Hiddensee soll saniert werden. Doch das dafür vorgelegte Kurzkonzept – mehrheitlich von den Gemeindevertretern des Seebads Insel Hiddensee zugestimmt – sieht darüber hinaus einen massiven Ausbau des Hafens vor; und das, obwohl weite Teile der Insel Hiddensee und der angrenzenden Gewässer national und international naturschutzrechtlich geschützte Gebiete sind. Die Einbringer der Petition begründen ihren Schritt: „Mit dem Hafenausbau würde die Gemeinde Seebad Insel Hiddensee allerdings den zunehmend zur Belastungsprobe werdenden Tourismus fördern und nachhaltig die Natur und das Vitter Ortsbild schädigen“. Weitere Informationen hier:

Kein Wohnmobilstellplatz im europäischen LSG Südwest-Rügen/Drigge!

Der Betreiber des Yachthafens in Drigge/Gustow möchte einen Wohnmobilstellplatz für 15 Wohnmobile schaffen und dazu Land aus dem LSG (Anm. Landschaftsschutzgebiet) nutzen. Im Winter sollen dort Boote gelagert werden. Das darf nicht passieren! – Mit dieser Beschreibung des Vorhabens werben Akteure aus Gustow bei Putbus, sich gegen das geplante Projekt zu wenden und ihre Petition zu unterstützen.
Zur Petition.

Stoppt Größenwahn des Mega-Projekts „Baltic Island Eco Resort“ auf Rügen

Der Verein INSULA Rugia e.V. hatte am 05.06.2021 die Online-Petition Stoppt Größenwahn des Mega-Projekts „Baltic Island Eco Resort“ auf Rügen gestartet. Die Unterzeichnungsfrist ist inzwischen beendet. Das Ergebnis: 17.010 Unterstützende, davon 4.444 aus dem Landkreis Vorpommern-Rügen.
Hannes Knapp, Vorsitzender des Vereins Insula Rugia e.V.: „Ihre Mitzeichnung und Kommentare ermutigen uns, weiter für eine wirklich nachhaltige, d.h. zukunftsfähige Entwicklung von Deutschlands größter Insel zu kämpfen“, so Knapp.